Startseite > Presse > Betreubares Wohnen jetzt auch in Neumarkt!

Betreubares Wohnen jetzt auch in Neumarkt!

17.03.05  

Selbständiges Wohnen im Alter – in der Stadt Neumarkt am Wallersee wurden am Donnerstag, 17. März 2005, zwei Häuser mit insgesamt 19 Wohnungen, die speziell auf die Bedürfnisse alter Menschen ausgerichtet sind, von der gswb übergeben.

Selbständiges Wohnen im Alter– in der Stadt Neumarkt am Wallerseewurden am Donnerstag, 17. März 2005,zwei Häuser mit insgesamt 19 Wohnungen,die speziell auf die Bedürfnissealter Menschen ausgerichtet sind,von der gswb übergeben.

Selbständiges Wohnen im Alter – in der Stadt Neumarkt am Wallersee wurden am Donnerstag, 17. März 2005, zwei Häuser mit insgesamt 19 Wohnungen, die speziell auf die Bedürfnisse alter Menschen ausgerichtet sind, von der gswb übergeben. Hinsichtlich der technischen Voraussetzungen und baulichen Ausführung der Wohnung gelten für die Wohnform "betreubares Wohnen" eigene Richtlinien. So sind die Häuser mit einem Aufzug und alle Wohnungen rollstuhlgerecht ausgestattet. Die Bäder bieten räumlich genügend Platz für eine Betreuungsperson, alle Zugänge sind generell barriere- und stufenfrei, Türen und Gänge weisen eine größerer Durchgangsbreite auf.

"Die Voraussetzungen für die neue Seniorenwohnanlage in Neumarkt hätten nicht besser sein können. Die gswb hat neben dem Altenheim einen Baugrund erworben und darauf zwei attraktive Wohnhäuser errichtet. Durch die Nähe zum Heim steht für die Bewohner jederzeit professionelle Hilfe zur Verfügung. Auch für andere Gemeinden in Salzburg errichtet die gswb spezielle Senioren-Wohnanlagen“ erklärte der kaufmännische Direktor der gswb, Dr. Christian Wintersteller. Innovatives Energiesystem
"Die gswb hat ein Modell zur vollautomatischen Wirkungsgradkontrolle für den Betrieb von Heizungen entwickelt, das jetzt in der neuen Wohnanlage in Neumarkt erstmals zum Einsatz kommt. Über ein ausgeklügeltes, voll automatisch arbeitendes Kontrollsystem der Heizanlage wird täglich der Wirkungsgrad der Solaranlage und der Pelletsheizung überwacht. Abweichungen vom optimalen Betrieb können somit vor dem Eintreten einer Störung festgestellt und behoben werden", sagte der technische Direktor der gswb, Arch. DI Leonhard Santner im Rahmen der Übergabefeier.

Die gswb gilt als größter Betreiber von Solaranlagen zur Energieversorgung von Wohnungen und wurde bereits mehrfach für das intelligente System zur Effizienzkontrolle via Internet ausgezeichnet. Mit diesem neuen System setzt die gswb als erste Wohnbaugesellschaft einen weiteren Schritt zur Optimierung der Energieerträge.


Rauchmelder in jeder Wohnung
Auch im Bereich Sicherheit für die Bewohner ist die gswb führend. So werden in jeder neu errichteten Wohnung Heimrauchmelder installiert, die bei Rauchentwicklung und Feuer die Bewohner mit einem schrillen Ton alarmieren.



Rückfragehinweis:
gswb, Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft, Geschäftsführung,
Dir. DI Arch. Leonhard Santner oder Dir. Dr. Christian Wintersteller, Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg, Telefon: 0662/433181-0; www.gswb.at

 

Neumarkt:_Betreubares_Wohnen (1414k) >


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz