Startseite > Presse > gswb und Lebensministerium verlängern klima:aktiv-Partnerschaft

gswb und Lebensministerium verlängern klima:aktiv-Partnerschaft

13.08.13  

Die beiden gswb-Geschäftsführer Dir. Dr. Christian Wintersteller und Dir. Dr. Bernhard Kopf haben kürzlich die klima:aktiv-Partnerschaft mit dem Lebensministerium verlängert.

Die im Besitz von Stadt und Land Salzburg stehende gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft (gswb) ist seit 2007 klima:aktiv-Partner und hat seitdem zahlreiche Wohnanlagen nach den strengen klima:aktiv Gebäudestandards errichtet.

„Dieser Baustandard stellt einen ökologischen Qualitätsnachweis für Wohngebäude dar und garantiert energie-effizientes, ökologisches und behagliches Wohnen", so der Technische Geschäftsführer Dir. Dr. Bernhard Kopf. Neben der Energieeffizienz werden auch die Aspekte Planungs- und Ausführungsqualität, Baustoffe und Konstruktion sowie Komfort und Raumluftqualität bewertet.

„Nicht nur die Umwelt profitiert von diesem ökologischen Gebäudestandard sondern auch jeder Bewohner. Der Heizwärmebedarf liegt bei klima:aktiv-Häusern deutlich unter jenem anderer Gebäude, die nicht nach diesen Kriterien errichtet werden", so der Kaufmännische Geschäftsführer der gswb, Dir. Dr. Christian Wintersteller.

 

klima:aktiv-Wohnhäuser der gswb

Die erste Wohnanlage der gswb, die nach den strengen klima:aktiv-Kriterien errichtet wurde, ist die Wohnanlage „Aribonenstraße" in der Landeshauptstadt Salzburg. Für den Einsatz des so genannten Solar-Turbos zur Effizienzsteigerung des Energiesystems in dieser Wohnanlage wurde die gswb sogar mit dem Landesenergiepreis ausgezeichnet.

Im Zuge der Erneuerung der Strubersiedlung in Salzburg wird ebenfalls ein Wohnhaus nach den klima-aktiv-Richtlinien geplant, weitere Häuser nach diesem Standard sind in Vorbereitung.

 

gswb-Wohnanlage_Aribonenstrasse (810k) >

Medieninfo_klima:aktiv (93k) >


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz