Startseite > Presse > Südtirolersiedlung Kaprun: Neues Haus mit hoher Wohnqualität

Südtirolersiedlung Kaprun: Neues Haus mit hoher Wohnqualität

22.10.09  

Die Kapruner Südtirolersiedlung wurde in den 1940er Jahren errichtet und ist in die Jahre gekommen. Die Häuser bieten keinen zeitgemäßen Wohnkomfort mehr.

Die feierliche Übergabe der insgesamt zwei Zweizimmer- und vier Dreizimmerwohnungen durch die beiden gswb-Prokuristen Bmstr. Franz Loidl und Dr. Peter Rassaerts fand Mitte Oktober in Anwesenheit von LAbg. Robert Zehentner, Bürgermeister Ing. Norbert Karlsböck und seinem Stellvertreter Erich Riedelsperger statt.

 

Neubau in Abstimmung mit den Bewohnern

Fünf Familien eines Wohnhauses, welches unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr sanierbar war, waren gerne damit einverstanden, dass die gswb ihr altes Zuhause abreißt und an dieser Stelle ein neues Wohnhaus errichtet.

"Im Herbst 2008 war es soweit. Die Bewohner übersiedelten in Ersatzwohnungen und es konnte mit dem Bau eines neuen Hauses mit sechs Wohnungen begonnen werden", informiert Prokurist Dr. Peter Rassaerts.

 

Mehr Wohnqualität, modernes Energiesystem

"Der Neubau bringt für die Mieter künftig eine erhebliche Steigerung der Wohnqualität. So wird zum Beispiel eine Zentralheizung anstatt der bisherigen Einzelofenheizung für wohlige, angenehme Wärme sorgen. Für nachhaltig niedrigere Kosten für Raumheizung und Warmwasseraufbereitung sorgt eine rund 20 Quadratmeter große Solaranlage auf dem Dach des Wohnhauses", erklärt Prok. Bmstr. Franz Loidl.  

 

 

Rückfragehinweis:

gswb, Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft, Pressestelle, Dr. Alexander Tempelmayr, Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg, Telefon: 0664/3511 793; alexander.tempelmayr@gswb.at;  www.gswb.at

 

Kaprun_Wohnhaus (1161k) >

Uebergabe_Kaprun (1774k) >

Kaprun_Wohnhaus_Ausblick (1648k) >

Presseinfo_Kaprun (71k) >


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz