Startseite > Presse > Architektonisch interessant, energietechnisch fortschrittlich: gswb-Wohnanlage Sonnenpark Aigen übergeben

Architektonisch interessant, energietechnisch fortschrittlich: gswb-Wohnanlage Sonnenpark Aigen übergeben

15.09.09  

Eine in mehrfacher Hinsicht außerordentlich bemerkenswerte Wohnanlage in der Landeshauptstadt Salzburg ist fertig und wurde an ihre Bewohner übergeben. Der Sonnenpark Aigen zählt zu den attraktivsten Wohnanlagen, die von der gswb errichtet wurden.

Auf dem Grundstück sind insgesamt sechs Wohnhäuser mit 54 Eigentums- und 23 Mietwohnungen sowie eine Tiefgarage entstanden. Die feierliche Übergabe fand am 16. und 17. September 2009 durch die beiden gswb-Geschäftsführer Dir. Dr. Christian Wintersteller und Dir. Arch. DI Leonhard Santner in Anwesenheit von LAbg. RA Dr. Florian Kreibich, Stadträtin Mag. Claudia Schmidt, Bürgermeister-Stellvertreter Dr. Martin Panosch,  AK-Präsident und gswb-Aufsichtsratvorsitzender Siegfried Pichler statt.

 

Traumlage in Salzburg

Sonniger könnte die Lage nicht sein: Die gswb hat in einer der schönsten Wohngegenden im Salzburger Stadtteil Aigen eine Modellwohnanlage errichtet. Die nach Westen hin ausgerichteten Häuser des Sonnenparks Aigen zeichnen sich durch eine moderne Architektur aus und sind zudem in ökologischer Bauweise als Niedrigenergiehäuser ausgeführt. „Im Wohnalltag bedeutet das eine außerordentlich hohe „Wohlfühlatmosphäre" und niedrigere Energiekosten", erklärte der kaufmännische Geschäftsführer der gswb, Dir. Dr. Christian Wintersteller.

 

Grenzenlose Aussichten

„Der moderne Baustil vermittelt ein fortschrittliches urbanes Wohnambiente, das durch die exklusive Lage dieses Musterwohnbauprojekts noch unterstrichen wird", so der technische Geschäftsführer der gswb, Dir. Arch. DI Leonhard Santner und ergänzt: „Besonders stolz sind wir auch darauf, dass die neue gswb-Wohnanlage „Sonnenpark Aigen" als Musterbeispiel für eine so genannte „Green City" nach EU-Kriterien eingereicht und als Modellprojekt ausgezeichnet wurde."

Vom Sonnenpark Aigen bietet sich ein herrlicher Blick von der Festung Hohensalzburg über den Hohen Göll, den Untersberg und den Staufen bis hin zu den Gipfeln des Tennengebirges. Dieses Bergpanorama ist einzigartig!

 

Interessante Wohnungstypen

Im Sonnenpark Aigen sind exklusive Dachgeschoß-Galeriewohnungen, sonnige Balkonwohnungen und großzügige Zwei- und Dreizimmer-Maisonetten mit eigenen Gärten entstanden.

Die Dachgeschoßwohnungen bieten von der großzügigen Terrasse nicht nur einen unvergleichbaren Ausblick auf das Bergpanorama, sondern halten mit den interessanten Galerielösungen auch Raumreserven bereit. Das Flair eines modernen Town-Houses vermitteln die Maisonettenwohnungen mit den eigenen Gärten.

Jeder Wohnung ist ein Abstellplatz in der Tiefgarage zugeordnet, Besucherplätze stehen im Freien zur Verfügung.

 

Ökologisch und Ökonomisch

Der neue Sonnenpark Aigen ist das Ergebnis eines Architekturwettbewerbes mit internationaler Beteiligung. Das Siegerprojekt stammt von den Salzburger Architekten DI Wolfgang Schwarzenbacher und DI Werner Oberholzer. Besonders erwähnenswerte ist auch die gute Zusammenarbeit mit den Energieplanern und Landschaftsarchitekten.

Die Verwendung hochwertiger ökologischer Baustoffe und die Ausführung der Häuser nach dem Niedrigenergiestandard sowie die Errichtung einer großdimensionierten Solaranlage wirkt sich positiv auf die Kosten für Raumheizung und Warmwasseraufbereitung aus. Gegenüber einem Haus, das in traditioneller Bauweise errichtet wurde, lässt sich rund ein Drittel der Energiekosten einsparen!

 

Spiel- und Erholungsflächen

Entlang des renaturierten Fagerbachs ist ein multifunktionaler Erholungsraum für Eltern und Kinder entstanden.

 

Beste Lage am Stadtrand

In etwa einer Viertel Stunde radelt man bequem über den Salzachkai in die Salzburger Innenstadt. Ein Kindergarten sowie Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Minuten bequem zu Fuß erreichbar. Zur nächsten O-Bus-Haltestelle sind es gerade mal fünf Minuten Gehzeit! Besser könnte die Lage für ein so exklusives Projekt nicht sein. 

 

Rückfragehinweis:

gswb, Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft, Pressestelle, Dr. Alexander Tempelmayr, Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg, Telefon: 0664/3511 793; alexander.tempelmayr@gswb.at;  www.gswb.at

 

Presseinformation_Sonnenpark_Aigen (75k) >

Sonnenpark_Aigen (1711k) >

Sonnenpark_Aigen (1552k) >

Sonnenpark_Aigen (1291k) >

Sonnenpark_Aigen (1107k) >

Sonnenpark_Aigen (1493k) >

Sonnenpark_Aigen (1335k) >


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz