Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > Neubau Strubersiedlung - 1. Abschnitt übergeben

Neubau Strubersiedlung - 1. Abschnitt übergeben

21.09.15  

Ende September 2015 war es soweit: 111 Familien konnten ihre neuen Wohnungen in der Ignaz-Harrer-Straße und Roseggerstraße beziehen.

Die feierliche Übergabe der insgesamt 111 Wohnungen, welche den ersten Bauabschnitt des Neubaus der Strubersiedlung bilden, fand durch die beiden gswb-Geschäftsführer Dir. Dr. Christian Wintersteller und Dir. Dr. Bernhard Kopf am 21. und 22. September in Anwesenheit von Bürgermeister Dr. Heinz Schaden, Vizebürgermeisterin Mag. Anja Hagenauer und LAbg. Otto Konrad statt. Alle Wohnungen wurden von der Stadt Salzburg vergeben.  

 

Günstige Mieten dank Baurecht

Dank eines von der Stadtgemeinde Salzburg eingeräumten Baurechtes und mit Hilfe der Salzburger Wohnbauförderung beträgt die Bruttomiete nur 7,63 Euro pro Quadratmeter Wohnnutzfläche und Monat inklusive Betriebskosten. Die Stadt Salzburg leistet mit dem Baurecht einen wesentlichen Beitrag zu diesem attraktiven Mietpreis. Auch die Kosten für Heizung und Warmwasser werden deutlich niedriger sein als im alten „Polizeiblock": Loggien und Terrassen im Erdgeschoß und großen Glasflächen sowie Sonnenkollektoren am Dach nutzen die aktive und passive Sonnenenergie.

 

Eindrucksvolle Architektur

Die in der Vergangenheit viel beachteten Nelkenkirschen neben der Straße wurden wieder geplanzt und werden mit ihrer weißen Blütenpracht im Frühjahr das straßenseitige Bild prägen. Das wahre Wohnparadies tut sich aber hinter dem Wohngebäude auf: Hier ist vom Straßenlärm nichts zu hören, Terrassen mit Privatgärten, Grünflächen und ein Spielplatz für die Kleinen prägen das Bild.

 

Ein guter Ort zum Wohnen

Groß ist die Freude bei den neuen Mietern. Bei einem Mieter ab ganz besonders: Thomas Zauner hat im alten "Polizeiblock" von Geburt an gelebt und konnte jetzt nach Fertigstellungder neuen Wohnanlage wieder einziehen - übrigens in das Haus mit derselben Hausnummer wie früher. 

 

Erneuerung in mehreren Bauabschnitten

Die Erneuerung der in den 1950er Jahren errichtete Strubersiedlung im Salzburger Stadtteil Lehen zählt zu den größten Erneuerungsprojekten im Land Salzburg. Die Siedlung mit mehr als 600 Wohnungen erstreckt sich von der Rudolf-Biebl-Straße und Strubergasse bis hin zur Ignaz-Harrer-Staße und Roseggerstraße. Der Gemeinderat der Stadt Salzburg hat im Rahmen des Projektes "Siedlungserneuerung Strubergassensiedlung" beschlossen, 12 Wohnhäuser zu sanieren und 11 Wohnhäuser abzureißen und neu zu errichten. Das Sanierungsprojekt wurde bereits Ende 2013 abgeschlossen. Mit der Übergabe der 111 Wohnungen wurde der erste Bauabschnitt fertiggestellt, noch in diesem Jahr können die Mieter in die drei neuen Wohnhäuser entlang der Strubergasse einziehen. Ende 2016 werden die neuen Häuser entlang der Rudolf-Biebl-Straße fertig sein und den Abschluss wird Mitte 2017 der Neubau in der Roseggerstraße 15 und 17 gegenüber dem jetzt übergebenen Haus bilden.

 

Große Freude bei der Übergabe der von der Stadt vergebenen 111 Wohnungen im neuen Wohnhaus entlang der Ignaz-Harrer-Straße und Roseggerstraße. V.l.: LAbg. Otto Konrad, Vizebürgermeisterin Mag. Anja Hagenauer, Dir. Dr. Bernhard Kopf, Bürgermeister Dr. Heinz Schaden und Dir. Dr. Christian Wintersteller.

 

Fernab von Straßenlärm bietet sich ein attraktives Wohnumfeld.

 

Übergabe an Thomas Zauner, der in der alten Strubersiedlung aufgewachsen ist. V.l.: Dir. Dr. Christian Wintersteller, Angelika Hauser-Leukermoser (gswb), Landesrat Hans Mayr, Thomas Zauner, Dir. Dr. Bernhard Kopf.

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz