Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > Salzburg: Das neue Tageshospiz

Salzburg: Das neue Tageshospiz

15.11.13  

Mit der Schaffung eines Tageshospizes hat die Hospiz-Bewegung Salzburg bereits vor 13 Jahren auf die Bedürfnisse von Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt reagiert.

Seit dem wurden mehr als 900 Personen im Tageshospiz Kleingmainerhof in Salzburg Morzg betreut. Durch die hohe Qualität der Betreuung ist die Inanspruchnahme in den vergangenen Jahren so stark gestiegen, dass sich die Hospiz-Bewegung nach einem neuen Gebäude umsehen musste. Diese neue Stätte wurde mit dem so genannten Radauerstall, nur wenige hundert Meter vom bisherigen Tageshospiz im Kleingmainerhof entfernt, gefunden.

In rund einem Jahr Bauzeit hat die gswb das historische landwirtschaftliche Gebäude in der Buchholzhofstraße in der Stadt Salzburg in ein modernes medizinisches Zentrum umgebaut.

Mitte November fand der Festakt zur offiziellen Übergabe des neuen Tageshospizes in Anwesenheit von LH Dr. Wilfried Haslauer, LH-Stv. Dr. Christian Stöckl, Landesrat Hans Mayr, Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn, Bürgermeister Dr. Heinz Schaden, Vizebürgermeisterin Christine Homola, Vizebürgermeister DI Harald Preuner, Stadträtin Mag. Claudia Schmidt sowie zahlreichen weiteren Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und von verschiedenen sozialen Organisationen.

Möglich wurde die Realisierung dieses Projektes durch die Einräumung eines Baurechtes durch den Liegenschaftseigentümer Peter Radauer an die gswb. Ursprünglicher Zweck des Baurechts war die Errichtung geförderter Mietwohnungen, für welche nach einem längeren Planungsprozess eine Baubewilligung erteilt wurde. Im Einvernehmen mit dem Baurechtsgeber hat sich die gswb entschlossen, in enger Zusammenarbeit mit der Hospiz-Bewegung Salzburg eine Umplanung der Wohnungen in ein Tageshospiz vorzunehmen.

 

LH Dr. Wilfried Haslauer und Bürgermeister Dr. Heinz Schaden eröffnen zur großen Freude von Obfrau Dr. Maria Haidinger symbolischen mit dem Durchschneiden eines Bandes das neue Tageshospiz.

 

Höchste Polit-Prominenz beim Festakt: LH Dr. Wilfried Haslauer, Bürgermeister Dr. Heinz Schaden, LH-Stv. Dr. Christian Stöckl, Landesrat Hans Mayr und Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn sowie Vizebürgermeisterin Christine Homola.

 

V.l.n.r.: Dr. Irmgard Singh (Ärztliche Leitung),  Dir. Dr. CHristian Wintersteller (GSWB), Obfrau Dr. Maria Haidinger, MMag. Christof Eisl (Tageshospiz) , Dir. Dr. Bernhard Kopf (GSWB) und DGKS Astrid Leßmann.

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz