Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > Saalfelden: Erfolgreich saniert nach Wohnhausbrand

Saalfelden: Erfolgreich saniert nach Wohnhausbrand

22.07.13  

Einen Tag nach Weihnachten standen im Vorjahr mehrere Familien aus Saalfelden vor dem Nichts. Ein Großbrand hatte ihre Wohnungen zerstört.

Dank rascher Hilfe durch die gswb, die Stadtgemeinde und die Bevölkerung waren die Betroffenen bald wieder guter Hoffnung.
Zwei Wohnungen wurden zur Gänze zerstört, weitere Wohnungen wurden durch das Löschwasser stark in Mitleidenschaft gezogen. 26 Menschen mussten evakuiert werden und in Ausweichquartieren untergebracht werden. Vordringlichste Aufgabe für die gswb war es, die betroffenen Familien in Ersatzquartieren unterzubringen. Dank gebührt dem Salzburger Studentenwerk, das mit der Bereitstellung von Zimmern im naheliegenden Schülerheim sofort geholfen hat.
Die Stadtgemeinde organisierte gemeinsam mit privaten Initiatoren und Vereinen eine Spendenaktion für die Brandopfer.
Im Zuge der Generalsanierung des beschädigten Wohnhauses wurden das Stiegenhaus, alle Eingangstüren zu den Wohnungen und das Hausportal erneuert. Darüber hinaus wurden in allen
Wohnungen Elektroheizungen eingebaut, die den Familien einen zeitgemäßen Standard bieten.

Mitte Mai dieses Jahres sind die Bewohner wieder in ihre Wohnungen eingezogen. Im Rahmen eines Grillfestes folgte im Juli 2013 nun die Übergabe der Spenden an die Betroffenen. Symbolisch für den Wiederaufbau und die Hoffnung, welche die Hausbewohner durch die große Hilfsbereitschaft schöpfen konnten, wurde ein Bäumchen im Garten der Wohnanlage gepflanzt.

 

 

 

Ein Baum als Symbol für die Wiederaufbau des zerstörten Wohnhauses (von links) 1. Reihe die Hausbewohnerinnen Snjezana Pavlovic, Spasa Veselinovic, Vanaki Rana. 2. Reihe: Dir. Dr. Bernhard Kopf, Bauleiter Sebastian Breitfuß (Fa. Polygon), Bürgermeister Erich Rohrmoser.

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz