Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > Traumlage und hoher Wohnkomfort: gswb übergibt „Paradiesgarten"

Traumlage und hoher Wohnkomfort: gswb übergibt „Paradiesgarten"

10.11.09  

Mitte November 2009 war es soweit: die ersten 30 Mietwohnungen der neuen gswb-Wohnanlage „Paradiesgarten" in der Landeshauptstadt Salzburg konnten übergeben werden.

Die feierliche Übergabe durch die beiden gswb-Geschäftsführer Dir. Arch. DI Leonhard Santner und Dir. Dr. Christian Wintersteller fand in Anwesenheit von Bundesrätin Mag. Susanne Neuwirth, Bürgermeister Dr. Heinz Schaden, Gemeinderat Mag. Wolfgang Gallei sowie Wohnungsamtsleiter OAR Peter Holzmann statt.

Mit der Fertigstellung des zweiten und letzten Bauabschnitts im Frühjahr 2010 werden weiterer 20 Mietwohnungen übergeben.

Die vier Stadtvillen zeichnen sich sowohl aus architektonischer als auch aus ökonomischer und ökologischer Sicht aus. Die Innenstadt ist fußläufig bzw. mit dem Rad bequem erreichbar. Mit einem modernen Energiekonzept wird zum Schutz unserer Umwelt beigetragen und nachhaltig für geringe Kosten für Heizung sowie Warmwasseraufbereitung gesorgt.

Baurecht ermöglicht Wohnungsbau
Möglich gemacht wurde die Errichtung der neuen Wohnanlage durch die Einräumung eines Baurechts durch das Benediktiner-Frauenstift Nonnberg.


Hohe Wohnqualität

Der „Paradiesgarten" ist das Ergebnis eines Architektenwettbewerbes, den das Salzburger Architekturbüro kofler architects mit seinem Projektentwurf für sich entscheiden konnte.

Nach Süden und Westen orientiert bieten die Wohnungen nicht nur hellen, sonnendurchfluteten Lebensraum, sondern auch einen herrlichen Ausblick bis hin zur Festung Hohensalzburg. Die gesamte Wohnanlage ist verkehrsfrei geplant, Fahrzeuge werden in der Tiefgarage untergebracht.

 

Paradiesgarten

 

Paradiesgarten Übergabe

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz