Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > 104 neue gswb Wohnungen in Salzburg übergeben

104 neue gswb Wohnungen in Salzburg übergeben

15.01.09  

Die gswb errichtete auf dem früheren Areal des Salzburger Hauptpostamtes ein Wohnhaus mit 104 Einheiten.

Die feierliche Übergabe dieses architektonisch und städtebaulich zweifellos interessanten Hauses fand am Donnerstag, 15. Jänner 2009 u.a. im Beisein von Landesrat Walter Blachfellner, LAbg. Dr. Günther Kreibich, Stadtrat Dr. Martin Panosch, Gemeinderätin Christine Homola, Hofrat Dr. Peter Umgeher und Mag. Johann Vilsecker (beide Abt. Wohnbauförderung), OAR Peter Holzmann (Leiter Wohnungsamt), den beiden gswb-Geschäftsführern Dir. Arch. DI Leonhard Santner und Dir. Dr. Christian Wintersteller sowie gswb-Prok. Bmstr. Franz Loidl, Bmstr. Johann Sterz (Leiter gswb-Hausverwaltung) und Bmstr. Ing. Walter Loach (gswb) statt.

 

Interessante Architektur

Städtebaulich setzt die neue gswb-Wohnanlage gegenüber den anderen Gebäuden der Umgebung markante Akzente. Dazu tragen auch die von weitem sichtbaren bunten Elemente bei, welche die Außenseite einer jeden Wohnung zugeteilten Abstellbox darstellen. Damit wird jedem Bewohner die Möglichkeit geboten, zum Beispiel sein Fahrrad mit dem Aufzug bis vor die Wohnungstüre mitzunehmen und in der eigenen Box sicher zu verwahren.

 

Bewohner sollen sich wohl fühlen

Um ein möglichst reibungsloses Zusammenleben zu fördern und um von Beginn an für hohe Wohnqualität zu sorgen, hat die gswb mit Dr. Rosemarie Fuchshofer eine erfahrene Soziologin beauftragt, die Wohnungsvergabe und die erste Zeit nach der Übergabe zu begleiten.

 

Innovatives Energiesystem

Die gswb ist der größte Betreiber von Solaranlagen im Bundesland Salzburg. So wird selbstverständlich auch in der neuen Wohnanlage auf die Kraft der Sonne gesetzt. Raumheizung und Warmwasseraufbereitung werden mit Fernwärme und dem Energieertrag aus einer 260 Quadratmeter großen Solaranlage versorgt. Eine Komfort-Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt stets für eine optimale Raumluftqualität.

 

Laufende Information über Energieverbrauch

Um die Bewohner laufend darüber zu informieren, ob der Energieverbrauch für das gesamte Wohnhaus in der Norm liegt, hat die gswb ein neues, innovatives Kommunikationssystem installiert: Lichterketten unter den Sitzbänken im Zugangsbereich des Wohnhauses leuchten rot, sobald der Gesamtenergieverbrauch zu hoch ist und grün, wenn er in der Norm liegt.

Weiters wird diese Energie-Information über große Monitore im Bereich der beiden Haupteingänge sowie über einen eigenen TV-Informationskanal kundgetan. Ebenso grafisch dargestellt werden die aktuellen Anteile von Solarenergie und Fernwärme am Energieverbrauch.

 

Energieampel der Wohnanlage >

 

 

Energieampel

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz